Sprache
Lieferland

Entsorgung

Service

Hinweis gemäß Batteriegesetz

Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind als Endverbraucher zur Rückgabe gebrauchter Batterien gesetzlich verpflichtet. Sie können die Batterien nach Gebrauch entweder an uns oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen) unentgeltlich zurückgegeben. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchkreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe des Mülltonnensymbols befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. Cd steht für Cadmium, Pb für Blei und Hg für Quecksilber.

Entsorgung von Energiesparlampen

Energiesparlampen enthalten in geringen Mengen den Schadstoff Quecksilber. Daher gehören ausgediente oder zu Bruch gegangene Energiesparlampen weder in den Hausmüll noch in den Glascontainer. Entsorgen Sie sowohl zerbrochene als auch nicht funktionsfähige Lampen sachgemäß.

Was ist zu beachten wenn die Lampe zerbricht.

Bleiben Sie ruhig! Denken Sie daran, dass eine Leuchtstofflampe nur sehr wenig Quecksilber enthält. Passen Sie auf, dass Sie sich nicht an den Glasscherben schneiden. Wenn die Lampe in einer Leuchte zerbrochen ist, stellen Sie sicher, dass die Leuchte vom Stromnetz getrennt ist, um Stromschläge zu vermeiden. Sammeln Sie alle Teile der Lampe auf, möglichst durch Aufkehren. Nutzen Sie ein Einwegtuch oder auch ein Klebeband, um kleine Stücke und Staub aufzunehmen. Benutzen Sie einen Staubsauger nur dann, wenn die Oberfläche keine andere Wahl lässt (Teppich). Entsorgen Sie den Staubsaugerbeutel danach. Entsorgen Sie Lampenreste, Einwegtuch, etc, in einem Beutel und bringen diesen nach draußen. Lüften sie den Raum.

Entsorgung von LED-Lampen

Entsorgung

LED-Lampen enthalten elektronische Bauteile. Wie andere Elektroprodukte fallen sie unter das ElektroG und müssen deshalb separat entsorgt werden.